Freizeitaktivitäten in Hessen

Reisen ist die beste Möglichkeit, sich zu erholen, andererseits macht nichts unseren ökologischen Fußabdruck größer als Flugreisen. Aber was ist mit Reisezielen innerhalb Deutschlands? Und dabei muss es nicht das Meer oder die Alpen sein. Wie wäre es denn mit dem im Herzen der Bundesrepublik gelegenen Hessen? Im Folgenden erfahren Sie alles über Freizeitaktivitäten in dem Bundesland, wobei es weniger um Sehenswürdigkeiten als um Wanderwege und Freizeitparks gehen wird.

Top 3 Sehenswürdigkeiten in Hessen

Die top 3 Sehenswürdigkeiten in Hessen befinden sich alle in Frankfurt am Main. Alleine diese Stadt ist eine Reise wert und das nicht nur wegen der atemberaubenden Skyline, die mitunter an New York erinnert. Interessieren Sie sich für Architektur, ist der Römer mit Balkon und Giebelfassade ein Gebäude, das Sie in Frankfurt unbedingt gesehen haben müssen. Seit dem 15. Jahrhundert ist es das Rathaus der Stadt und gilt als Wahrzeichen. Liegen Ihre Interessen mehr bei Kultur, sollten Sie sich das Goethe-Haus anschauen. Bis 1795 war es der Wohnsitz der Familie Goethe und schon Ende des 19. Jahrhunderts haben die jetzigen Ausstellungsräume dort eröffnet. Auch Natur lässt sich in Frankfurt am Main bewundern: gleich drei botanische Gärten hat die Stadt zu bieten. Als beliebtester gilt der Palmengarten, der mit 22 Hektar auch einer der größten in der Bundesrepublik ist.

Wandern in Hessen – 3 attraktive Wanderwege

Der Westerwaldsteig

Der Westerwaldsteig führt von Herborn in Hessen bis nach Bad Hönnigen am Rhein. Der Wanderweg führt durch insgesamt sechs Naturräume. Auf einer Länge von 235 Kilometern durchqueren Sie abwechslungsreiche Landschaften: Der Westerwaldsteig zeigt Ihnen flussreiche Täler und schroffe Mittelgebirgsgebiete. Auch zahlreiche Dörfer und Kleinstädte werden durchwandert, in denen Sie Schlösser, Burgen und Klöster sowie historische Ortskerne bewundern können.

Der Rheinsteig

Der Rheinsteig führt von Bonn nach Wiesbaden und ist ca. 320 Kilometer lang. Auf naturbelassenen, nicht asphaltierten schmalen Pfaden (meist nicht einen Meter breit) erleben Sie eine einmalige Dichte an architektonischen Sehenswürdigkeiten, darunter Burgen, Schlösser, Pfälzer und Klöster. Diese wurde bereits 2002 gewürdigt und zum Welterbe der Menschheit erklärt, seit 2005 ist es auch ein UNESCO Weltkulturerbe. Auf dem Rheinsteig bietet sich Ihnen immer wieder ein einmaliger Panoramablick. Auch abseits des Rheinsteigs, können Sie in Heilbädern entspannen oder die Weinkultur genießen.

Die Bonifatius-Route

Die Bonifatius-Route führt 175 Kilometer weit von Mainz nach Fulda. Sie wurde erst 2004 eröffnet und führt an örtlichen Sehenswürdigkeiten vorbei. Sie wandern auf den Spuren des Leichenzuges des Bonifatius von 754 zu seiner Wunschruhestätte.

Freizeitparks in Hessen

Taunus Wunderland

Das Taunus Wunderland ist in der Nähe von Wiesbaden gelegen und entführt in die Welt der Muckel, die versteckt im Taunus leben. Ursprünglich hat der Park 1966 als Streichelzoo und Märchenwald eröffnet, wurde knapp zwei Jahrzehnte später allerdings zu einem familienfreundlichen Freizeitpark erweitert.

Der Freizeitpark bietet Ihnen drei Themengebiete: Auf Onkel Bennos Bauernhof können Sie weiterhin den Streichelzoo erleben, in Opa Alfreds Dinotal machen Sie eine Zeitreise durch knapp 600 Millionen Jahre Geschichte, dort gehören Rutschen und die Dino-Bahn zu den besonderen Attraktionen.

Der dritte Themenbereich ist Tante Rosis Zuckerwatteland, in dem Sie sich auf einen Jahrmarkt begeben.

Freizeitpark Lochmühle

Das Motto des Freizeitparks Lochmühle ist “Zurück zur Natur”. Er befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Getreidemühle und greift das Thema Bauernhof auf. Den Kindern ist es möglich, Tiere hautnah zu erleben. Gleichzeitig sorgen Fahrgeschäfte sowie Spiel- und Spaßgeräte für die extra Portion Action während Ihres Besuchs. Zudem bietet der Freizeitpark Lochmühle ein landwirtschaftliches Museum und einen Lehrpfad mit gleichem Thema.

Wild- und Freizeitpark Willingen

Ähnlich wie das Taunus Wunderland wurde auch der Wild- und Freizeitpark Willingen 1966 als Märchenwald eröffnet. Dieser lässt sich auch heute noch dort finden. Zusätzlich gibt es einen Freizeitparkbereich mit unzähligen Fahrgeschäften, einen Wildpark, eine Greifvogel- und Eulenstation, einen Papageiendschungel und ein Dinoland.

Erlebnispark Steinau

Die Hauptzielgruppe des Erlebnisparks Steinau, der sich auf dem Gelände eines ehemaligen Gutshofes befindet, sind Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren. Der Freizeitpark hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Verhältnis zwischen Mensch, Tier und Natur wiederherzustellen und nachhaltig zu erhalten. Die Kinder können einen Streichelzoo besuchen, in einer Tierkinderstube Tieren beim Schlüpfen zuschauen und in einem Landwirtschaftsmuseum mehr über den Bauernalltag erfahren. Als besondere Attraktion gilt die kleinste Achterbahn der Welt.